Regatta Greifensee 2018

publiziert am 28.06.18

Greifensee ist die letzte Nationale Regatta vor den Schweizer Meisterschaften auf dem Rotsee. Am Samstag, 24. Juni, begannen sich die letzten „mentalen Knoten“ zu lösen und am Sonntag gab es die ersehnten Platzierungen. Im Skiff, wo jeder ganz allein auf sich gestellt ist, schafften es Jonathan Kaufmann (U17) und Christian del Conte (U19) allerdings noch nicht ins 2. Drittel. Im Doppelzweier (U19) erreichten Dani Isler und Till Bieri am Samstag den 13. Rang von 16 Booten und den 6. Rang von 14 Booten. Erfreulicher Fortschritt, aber mehrere Sekunden fehlen noch. Noch besser lief es im Juniorenbereich im Doppelvierer. Zusammen mit Sven Kocher vom SNE Bienne liefen Dani Isler, Till Bieri und Christian Del Conte am Samstag als 3. von 6 Booten ins Ziel und am Sonntag endlich der Sieg mit 16 Sekunden Vorsprung auf das zweit Boot. Gratulation! Ebenfalls nach vorne kämpften sich Jonathan Kaufmann und Nils Kocher im Doppelzweier (U17). Mittelfeld am Samstag und 3. Rang von 8 Booten am Sonntag in ihrer Serie.

Olivia Nacht (U23) errang im Doppelvierer mit der Renngemeinschafft mit Belvoir Zürich am Samstag den 2. und am Sonntag den 1. Rang. Dazu startete Olivia auch im Skiff und war am Samstag und am Sontag Siegerin. Gratulation!

Bei den Senioren Männer machte Robert Bachmann seinen ersten Start im Skiff. Mit mehr Regattaerfahrung wird er über das hintere Drittel hinauswachsen. Hart umkämpft sind in dieser Altersklasse die Rennen im Zweier ohne und im Vierer ohne (Riemenboote). Sowohl Patrick Birchmeier mit Felix Reber (2-) und Patrick Birchmeier, Felix Reber, Anton Flohr und Matthias Hauck müssten für einen Sieg über die 2000m gut 20 Sekunden schneller werden.

Leider starteten nur zwei Masters-Achter. Der Seeclub Zürich mit der jüngeren Mannschaft (Kat. B) war eine Zehntelsekunde vor den Bademern (Kat. C) mit einer Zeit von 3:02.03 über 1000m im Ziel.

Text und Bilder: Berichtsgrundlage GKG

Rangliste Regatta Greifensee