Bilac-2021

Das Bilac-Fieber ist im Ruderclub Baden angekommen. Der Massenstart erfolgte am 18. September um 09.00 Uhr mittels Böllerschuss (fast wie an der Vogalonga). Zwei Gig-Boote des RCB starteten im Hafen von Neuenburg und ruderten via Zihlkanal durch den Bielersee bis Biel. Etwa 400-500 Ruderbegeisterte haben mitgemacht und erreichten, je nach Kondition, in 2 bis 4 Stunden das Ziel. Es kommt nach dieser Erfahrung nicht ganz zufällig wieder der Wunsch, eine Teilnahme an der Vogalonga in Venedig zu planen. Dort starten allerdings etwa 10’000 Wassersportbegeisterte und rudern/paddeln ebenfalls rund 30 km. Einige Köpfe rauchen bereits.

Ruder Marathon 2021

Vier kräftige Ruderer und Kerstin sind am 4. September zum Rudermarathon Kreuzlingen-Steckborn gestartet. Die 42 km haben es zwar in sich, doch kommt der Kontakt mit Ruderfreunden nicht zu kurz. Schon gar nicht zu reden vom kulinarischen Teil. Bereits der Start im RC Kreuzlingen beginnt mit einem reichhaltigen Frühstück. Dann folgt bald der erhabene Ausbilck auf Konstanz und das beschleunigte Rudern im Seerhein. Auf dem Untersee bis Steckborn ist wieder die volle Ruderkraft gefordert und auch hier darf man die Natur geniessen. Die Pause in Steckborn ist der zweite kulinarische Höhepunkt. Der Dritte ist wieder in Kreuzlingen nach der anstrengenden Ruderstrecke von nochals 21 km. Mehr dazu von Kerstin im RCB Kontakt 2021-3 im November.

Einwassern im RC Kreuzlingen

Wanderfahrt 2021- Vierwaldstättersee

Mit den drei 5er Gig-Booten und dem Dreizack starteten 18 Ruderinnen und Ruderer des Ruderclub Baden am 26. August die Ruderfahrt 2021 in Flüelen. Trotz teilweise wenig attraktiven Wetterprognosen gabe es die drei Tage weder Wind über ca. 2 Beaufort noch Regenschauer. Das Hotel SchmidAlfa in Brunnen hat unser Wanderfahrtorganisator Alex Pfirter so ausgewählt, dass wir alle Standorte per ÖV erreichen konnten und zudem kulinarisch sowie auch mit Blick auf den Vierwaldstättersee perfekt positioniert waren. Dies hat sicher auch zur guten Stimmung beigetragen. Insgesamt ein tolles Erlebnis, über das im RCB-Kontakt 2021-3 vom November detaillierter berichtet wird.

Sponsorrudern Vittorioso 2021

Das Sponsorrudern vom 21. August ist mit viel Enthusiasmus durchgeführt worden. Über 30 Juniorinnen und Junioren haben Spender/innen angesprochen und möglichst viel km gerudert. Der Erfolg ist beachtlich. Mehr als 3’000 Franken kamen als Spende zusammen und helfen mit, das Jugendförderprojekt Vittorioso zu finanzieren. Für die Fotos sass ich bei mehreren Trainern im MoBo und durfte feststellen, dass die Zusammenarbeit von Trainern sowie Athleten gut funktioniert und viele Juniorinnen/Junioren beachtliche Fortschritte machen. Auf die kommende Regattasaison dürfen wir gespannt sein. / CM

Aarburger Flussrudern

Rudern auf der Aaare, mit spürbar stärkerer Strömung als wir dies von der Limmat kennen, hat seinen besonderen Reiz. Das Aarburger Flussrudern ist ein fester Bestandteil im Programm des Aargauischen Ruderverbandes (ARV). Der Präsident des ARV, Juedi Jäggi (im ARV-Ruderdress), hat das Freundschaftstreffen rudertechnisch und kulinarisch hervorragend vorbereitet. Leider waren die Mitglieder des Ruderclub Hallwilersee diesmal nicht dabei, dafür umso mehr Mitglieder des Ruderclub Baden. Die 12 Teilnehmerinnen und Teilnehmer, ergänzt durch die ortskundigen Steuerleute vom RC Aarburg starteten 09.30 Uhr in drei Gig-Booten. Unser Leiter Breitensport, Markus Kaufmann, hat das Treffen mustergültig eingefädelt.

Die Strömung kurz unterhalb der Murgbrücke war etwa doppelt so stark wie bei der Oetwilerbrücke an der Limmat. Entsprechen berauschend war sodann das Tempo nach der Wende. Jetzt blieb auch mehr Musse zum Geniessen der Flusslandschaft. Bald waren die Boote versorgt. Nach dem Apéro waren schon die Würste auf dem Grill gar und die Salate bereit. Einmal mehr schätzten wir die Gastfreundschaft des RCA und den vorbildlichen Einsatz aller Helferinnen und Helfer. Es war super, nach den vielen Corona-Restriktionen, gemeinsam auf der Terrasse des Clubhauses, mit Blick auf die Aare, zu speisen und zu schwatzen. Einige Surfer mit Hydro Foiling Boards nutzten die frische Brise und sorgten für spannende Unterhaltung. Vielen Dank an Ruedi und seine Crew!

Ruderlehrgang 2021

An zwei Wochenenden im April und Mai 2021 haben 12 Erwachsene am Ruderlehrgang teilgenommen. An den ersten beiden Tage bei schönstem Wetter lernten die 7 Teilnehmerinnen und die 5 Teilnehmer die Bewegungsabläufe sowie die wichtigsten Grundbegriffe des Rudersports kennen. Das zweite Wochenende war fast winterlich und es regnete zeitweise. Trotzdem blieben alle bei guter Laune und dem Lerneifer tat dies keinen Abbruch. Zu guter Letzt erläuterte Präsident David Bodmer die Organisation des Ruderclub Baden und den Ruderbetrieb. Damit sind alle Teilnehmenden in der Lage, am regulären Ruderbetrieb teilzunehmen, wobei erfahrene Mitglieder beim Vertiefen der Ruderfähigkeiten helfen werden. Wir freuen uns, wenn sich auch in diesem Jahr ein grosser Teil der Absolventen/Absolventinnen für eine Mitgliedschaft im Ruderlcub Baden entscheidet. Breitensportchef Markus Kaufmann und seine Helfer/Innen auf der Limmat und in der Küche dürfen auf einen erfolgreichen Lehrgang zurückblicken. Ein ausführlicher Bericht folgt im RCB-Kontakt 2021-2.

Anrudern 2021

Anrudern 2021 mit Corona-Restriktion

Die Umstellung auf Sommerzeit und das Anrudern passen gut zusammen. Beim Start des ersten Achters der Masters 2 am 28. März zeigte das Thermometer erst 2°. Zusehends wärmte jedoch die Sonne und die 40 Teilnehmerinnen/Teilnehmer aller Alters- und Ruderkategorien genossen den Frühlingsmorgen. Bei der Oetwiler Brücke erwarteten sie Präsident David Bodmer und Markus Diebold mit den traditionellen Ostersäckli. Ein Apéro war wegen der Corona-Restriktionen nicht möglich und da der Abstand von Rollsitz zu Rollsitz nur 1.2 m und nicht 1.5 m beträgt, musste auch für diese Ausfahrt die Gesichtsmaske getragen werden.

Ebenfalls im Achter ruderten jüngere Mitglieder des Kanti- und Hochschulachterprojektes die 7 km bis zur Oetwiler Brücke und kombinierten die Ausfahrt mit einem Training. Die Breitensportler landeten mit einem 3x und 5x. Einige Mitglieder waren im 2er unterwegs. Alle hoffen, dass das Rudern mit Maske bald der Vergangenheit angehören wird und nicht neue Mutationen des Corona-Virus zur Gefahr werden.

Wanderfahrt 2020

Die Wanderfahrt 2020 des Ruderclub Baden unter der Leitung von Alex Pfirter ist trotz Maskenpflicht super gelungen. Wir ruderten mit 3 Gig-Booten auf dem Zeller-See, dem Gnadensee, dem Rheinsee und auf dem Seerhein bis nach Konstanz. Der Überlinger See mit Umrundung der Insel Mainau musste aufgrund der Windverhältnisse durch eine andere Strecke ersetzt werden. An allen drei Tagen vom 27. bis 29. August war perfektes Ruderwetter. Einzig am Freitagnachmittag mussten unsere Gig-Boote kurz vor dem Auswassern beweisen, dass sie auch bei Windstärke 3-4 noch seetauglich sind — richtige Manöver vorausgesetzt. Das hervorragende Nachtessen im Hotel Seerose war redlich verdient.

Ruderlehrgang 2020

Drei Gig-Boote mit je 4 Teilnehmerinnen/Teilnehmern sind an den beiden Wochenenden vom 15./16. sowie 22./23. August mit dem Ruderlehrgang des Ruderclub Baden gestartet. Wegen der Einschränkungen zu COVID-19 musste der Lehrgang vom April in den August verschoben werden. Das Wetter wechselte zwischen heiss und windig. Erfahrene Ruderer/Ruderinnen erläuterten, unter der Leitung von Breitensportchef Markus Kaufmann, zuerst die Bewegungsabläufe, dann die gemeinsame Bewegung auf dem Ergometer, das Handling der Boote, das Ein- und Auswassern sowie natürlich auch das Rudern auf der Limmat.

Von den 12 Teilnehmenden konnten 11 den Kurs abschliessen und werden jetzt im Rahmen des Breitensporttrainings ihre Kenntnisse vertiefen. Bis Ende September werden sie sich entschliessen, ob der Rudersport „ihre Sache“ bleiben wird und sie dem Ruderclub Baden beitreten wollen. Die Organisation und die Möglichkeiten im RCB hat ihnen Präsident David Bodmer im Theorieteil erläutert. Insgesamt war während des ganzen Lehrgangs eine gute Stimmung spürbar und auch das von Helferinnen im Clubhaus zubereitete Mittagessen wurde sehr geschätzt.

Markus Kaufmann dankt allen Helferinnen und Helfern für ihren super Beitrag zum Gelingen des Lehrgangs. Jetzt wünschen wir allen Neulingen eine gute Aufnahme im Club mit Geduld seitens der erfahrenen Mitglieder bei den weiteren Ausfahrten und hilfreichen Tipps beim Verbessern der Rudertechnik.

Women’s Rowing Challenge 2020

Bereits zum dritten Mal in Folge startete Anfang Januar 2020 die Women’s Rowing Challenge (Indoor), eine Aktion vom DRV (Deutscher Ruderverband) und Concept 2. Nach der Premiere 2018 (mit 1065 Ruderinnen) konnte bereits im darauffolgenden Jahr die Zahl der Teilnehmerinnen mehr als verdoppelt werden, und nun war dieses Jahr die Frage: Gibt es noch eine Steigerung?

Unser Mitglied, Ute Pirscher, hat gemeinsam mit Kolleginnen des RCB an dieser Challenge teilgenommen. Eine komprimierte Version ihres Berichtes erscheint im RCB-Kontakt 2020-1. Der Originaltext ist als PDF hier verfügbar.