Sportler-Ehrung Stadt Baden 2017/18

publiziert am 29.05.18

Gut drei Dutzend Sportlerinnen und Sportler mit nationalen Gold-Auszeichnungen und internationalen Podestplätzen sind am 28. Mai vom Stadtrat geehrt worden. Stadträtin Ruth Müri (Ressort Bildung und Sport) verwies einleitend auf die Bedeutung des Sports für alle Alterskategorien und das Anliegen der Stadt Baden zur Sportförderung mit leider begrenzten Finanzmitteln. Anton Flohr konnte die Ehrung für die Silbermedaille an der Junioren WM in Trakai (Litauen) durch Stadtammann Markus Schneider aus gesundheitlichen Gründen leider nicht selbst in Empfang nehmen. Zwei Halswirbel haben sich beim letzten Training blockiert. Verhindert waren auch Ewald Grobert mit zwei Auszeichnung an Mastersregatten anlässlich der SM auf dem Rotsee und dem 1. Rang im Skiff an der World Rowing Masters Regatta in Bled (Slovenien). Verhindert war auch Ute Pirscher, die an dieser Regatta im Achter-Team zuobrst auf dem Podest stand. An der gleichen Masters Regatta in Slovenien haben Günter Kraut-Giesen und David Bodmer den 1. Rang im Zweier ohne in ihrer Kategorie erreicht. Beide haben den Ruderclub Baden zusammen mit Daniel Wiederkehr und dem Präsidenten an der Sportlerehrung würdig vertreten. Auf der Bühne stand auch unser Passivmitglied Dagmar Frei (Curling). Die Tänzerinnen der Schule Rütihof und der Kanti Baden haben mit ihren Leistungen beeindruckt. (Text und Bild: CM)