Baden Achter Cup 2016

publiziert am 22.12.16

Am neblig kalten Samstagmorgen vom 17. Dezember starteten 16 Achter-Boote auf der Limmat. Es war die 14. Durchführung dieser alljährlichen clubinternen Langstreckenregatta kurz vor Weihnachten. In drei Serien kämpften 16 Achter um den Sieg. Im Boot des diesjährigen Gesamtsiegers, dem Team der Elite Herren des Ruderclub Baden, sass in diesem Jahr Olympionike Daniel Wiederkehr, der auf dem Stausee oberhalb des Kraftwerks Wettingen bewies, dass er auch im Achter ganz vorne mithalten kann.

Trotz klirrender Kälte fanden sich am frühen Samstagmorgen Mannschaften aus den umliegenden Ruderclubs im Clubhaus in Neuenhof ein. Mit vertreten waren in diesem Jahr Teams des Wassersportvereins Waldshut, der Polytechniker aus Zürich, des Seeclub Zug, des Ruderclub Hallwilersee, der Kantonsschule Wettingen und selbstverständlich dem Ruderclub Baden. In den Kategorien Masters, Damen, Herren und Junioren sowie Juniorinnen wurde um den Kategorien- bzw. Tagessieg gekämpft. Die 6.5 kilometerlange Strecke, die drei Flussbiegungen beinhaltet und drei Brücken passiert, startete an der Oetwilerbrücke, führte an der Fischerhütte von Würenlos vorbei und endet beim neuen Steg des Ruderclub Baden, oberhalb des Kraftwerks.

Belohnt wurden die Teilnehmenden im Anschluss an die Regatta mit einem reichhaltigen Brunch, bei dem die Rennausgänge sowie Strategien diskutiert und alte Freundschaften aufgefrischt wurden. Gespannt warteten die Anwesenden auf die Rangverkündung. Wie schon im Vorjahr konnte sich die Herren Elite des Ruderclub Baden den Pokal mit einem Vorsprung von knapp einer Minute auf die Masters I des Ruderclub Baden sichern. Sehr erfreulich war der dritte Platz der Junioren des Ruderclub Baden, was auch für die Zukunft hoffen lässt. (Bericht und Fotos: Eva Salzmann)

BAC_2016_Rangliste