WRC Aiguebelette DW MSWRC Aiguebelette DS MS 2

Rio 2016 – Ein Traum wird wahr

publiziert am 06.09.15

Am Samstag, 5. September kam es zum finalen Showdown um einen Quotenplatz für Rio 2016 für Michael Schmid und Daniel Wiederkehr im Leichten Doppelzweier. Im kleinen Finale würde eine Platzierung auf Rang 5 reichen, um den Traum Olympia wahr werden zu lassen.

Der Leichte Doppelzweier hatte schon die ganze Woche gute Rennen gezeigt und sich gegenüber den Weltcupregatten stark verbessert. Schmid und Wiederkehr erwischten einen guten Start und konnten von Anfang an mithalten.

Das Rennen verlief erwartungsgemäss spannend. Die Boote kämpften um jeden Meter. In der Hälfte der Strecke war noch alles offen, die Boote lagen alle nur wenige Meter auseinander.

Auf dem dritten Streckenabschnitt konnten Schmid und Wiederkehr die schnellste Abschnittszeit liefern. Nun lag das Duo auf dem dritten Platz nach den USA und Polen. Hinter den beiden Schweizern starteten Griechenland, Irland und Österreich die Aufholjagd.

Der Schlussspurt im kleinen Final startete früh. Alle sechs Boote hatten nur ein Ziel: Nicht als letztes Boot über die Ziellinie zu fahren. Polen schaffte den Zieleinlauf als Erstes (6:20.25 Min.) vor den USA (6:20.55 Min.) und Österreich (6:22.04 Min.) Auf Rang 4 folgten Wiederkehr und Schmid (6:22.34 Min.) gefolgt von Irland (6:23.20 Min.) und Griechenland (6:23.48 Min.)

Der Quotenplatz ist gesichert! Rio 2016, der Traum Olympia wird wahr. Die Reise dorthin fängt nun erst richtig an. Der Ruderclub Baden gratuliert Daniel Wiederkehr und Michael Schmid zu dieser aussergewöhnlichen Leistung!

 

Bericht: Eva Salzmann

Bilder: Detlev Seyb, Swiss Rowing